Regatta Lübeck

Erfolgreicher Start in die Regattasaison für die Masters- und Kindergruppe am 27. / 28. April auf der 91. Regatta in Lübeck.

Aus der Kindergruppe:

Acht Mädchen aus der Kinder- und Jugendgruppe waren mit den Trainerinnen Kathi und Rosa zur Regatta in Lübeck angereist. Für einige war es die erste Regatta überhaupt, weshalb alle ziemlich überwältigt waren, als sie aus dem Auto stiegen und sich vor Booten, Auslegern, Böcken und Ruderern kaum noch retten konnten. Das gesamte Gelände war voller Menschen, die Sonne schien und die Wakenitz glänzte in der Sonne.
Der Wind war Samstag leider ziemlich stark und viele mussten gegen Leistungssportler angetreten, weshalb eine eher niedrige Gewinnquote verzeichnet werden konnte.
Das Rudern gegen Leistungssportler war am darauffolgenden Tag zwar geblieben, der Wind war aber glücklicherweise verschwunden, weshalb die Gruppe am Ende der Regatta mit mehreren zweiten Plätzen, vielen wirklich gelungenen Rennen und einem Lächeln auf dem Gesicht nach Hause fuhr.

Aus der Mastersgruppe:

Für die Mastersgruppe rund um Anne, Sarah, Lisa und Nina waren die Bedingungen trotz mehr Erfahrung ähnlich schwierig zu meistern. Samstags waren Lisa und Nina im Frauen-Doppelzweier, sowie zusammen mit Anne und Sarah im Frauen-Doppelvierer am Start und kamen bei starkem Gegenwind nicht über zwei vierte Plätze hinaus. Sonntags hatte bei Regen dann der Gegenwind nachgelassen, was die Bedingungen bereits zum ersten Rennen des Tages, dem Masters-Doppelvierer deutlich einfacher machte. Anne, Sarah, Lisa und Nina starteten gut und lagen bis kurz vor dem Ziel an erster Stelle, mussten im Endspurt aber den Doppelvierer der HANSA ziehen lassen und wurden Zweite. Im späteren Frauen-Doppelvierer wurde wieder ein vierter Platz errudert. An beiden Tagen konnte Lisa noch im Mixed-Doppelzweier in Renngemeinschaft mit der HANSA jeweils einen zweiten Platz belegen.