World Rowing Masters in Ungarn

Vom 10. bis zum 15. September 2019 fanden die World Rowing Masters bei Budapest / Ungarn statt – eine Erfolgsgeschichte für den HRC!

Insgesamt starteten mit Ingar, Claudia, Sarah, Lisa und Nina fünf Hamburger Ruderinnen und gewannen herausragende 15 Goldmedaillen!

Der erste Regattatag startete direkt erfolgreich mit der Goldmedaille für Ingar im Doppelvierer B mit ihrer Hamburger / Frankfurter Renngemeinschaft.

Am zweiten Tag konnte Ingar wiederum den Vierer mit A gewinnen und im Achter C den zweiten Platz errudern. Lisa und Nina wurden in ihrem Doppelzweier A Rennen hinter sehr starken Mexikanerinnen Zweite.

Der dritte Regattatag bescherte den HRC-Ruderinnen eine wahre Medaillenflut. Nina und Lisa konnte in ihrer holländischen Renngemeinschaft deutlich den Vierer ohne A gewinnen. Ingar siegte im Vierer mit B ebenfalls in ihrer Renngemeinschaft. Und gemeinsam mit weiteren deutschen und holländischen Ruderinnen konnten Ingar, Lisa und Nina auch den Achter A deutlich gewinnen. Außerdem erruderte Claudia in ihrer Renngemeinschaft im Doppelvierer C einen knappen zweiten Platz.

Auch der vorletzte Regattatag startete mit einem Sieg für Ingar, Lisa und Nina in ihrer deutsch / holländischen Renngemeinschaft im Achter B. Sarah wurde im gleichen Rennen mit ihrer englischen Renngemeinschaft Fünfte. Im Doppelvierer A konnten Lisa und Nina in ihrer holländischen Renngemeinschaft dann noch einmal mit einem starken Endspurt einen zweiten Platz und Sarah in ihrer englischen Renngemeinschaft eine siebten Platz erringen.

Am letzten Tag standen dann noch die Mixedrennen in unterschiedlichsten Kombinationen an: Im Mixed-Doppelvierer A gewann Nina in einer Renngemeinschaft mit Mannheim / Ludwigshafen. Ingar wurde im Mixed-Doppelvierer B Dritte. Im Mixed-Doppelzweier B wurden sowohl Lisa als auch Ingar in ihren Läufen jeweils Zweite. Und zum Abschluss gewannen Ingar den Mixed-Achter B und Lisa den Mixed-Achter A in ihren Renngemeinschaften.

Herzlichen Glückwunsch zu diesem Ergebnis und wir freuen uns schon jetzt auf die Fortführung dieser tollen und erfolgreichen Renngemeinschaften!